Der Four Williams Watchtower ist ein kleiner Armeestützpunkt in Gold Valley. Er wurde bei der ersten Besiedlung von einer kleinen Gruppe von Soldaten errichtet, von denen vier den in der talontischen Armee sehr beliebten Vornamen William trugen, daher hat er auch seinen Namen. Die vier Hauptgebäude tragen auch jeweils einen Namen dieser inzwischen gefallenen Soldaten. Der Watchtower wird von einer kleinen Einheit von Brewers bemannt, in der Regel sind hier maximal 20 Soldaten stationiert. Der letzte Kommandant war Sergeant Major William Hendricks, seine letzte Stellvertreterin Corporal Phyllis Marlowe.

Inzwischen hat sich die Grenze weiter nach Norden verschoben und so hat der Aussenposten etwas an Bedeutung verloren. War er früher ein wichtiges Bollwerk gegen das Archonat, so ist inzwischen seine Hauptaufgabe, die umliegenden Strassen von Räubern freizuhalten, da er immer noch an einer wichtigen Durchgangsstraße nach Norden liegt.

Das letzte Mal, daß der Four Williams Watchtower für Aufstehen gesorgt hat, war im Jahr 14 PA, als das Archonat ihn zum Ziel einer hinterhältigen Verschwörung nahm, bei der es versucht hat, die Armee Talons mit Wappenröcken auszustatten, die mit einem Gift präpariert waren, das auch bei leichten Verwundungen den Tod herbeigeführt hat. Die Aktion konnte aufgedeckt und unterbunden werden, doch ein großer Teil der Besatzung fand dabei den Tod. 

Nachdem Sergeant Hendricks und Corporal Marlowe im Jahr 14 PA gefallen sind, berät der Rat noch, wer als nächstes das Kommando erhält.